Willkommen auf weltwaerts-kolkata.de

Wir jetzt ein Blog und Internetkatalog!

 Hier dürfen Sie sich eintragen!


Alte Inhalte dieser Domain: Sebastian – Weltwärts nach Indien

Ein gutes neues Jahr euch allen!
Auf das uns das neue Jahrzehnt viele neue, wichtige Erfahrungen bringt, …

Im Moment herrscht leider ein bisschen Sendepause, da ich auf Reisen mit meinen Eltern bin. Anschliessend geht es auf's Zwischenseminar von Weltwaerts hier in Indien. Ich melde mich allen Neuigkeiten wieder gegen Mitte/Ende Januar.

Mit Selbstverwirklichung in eine gerechte Welt?

"Weltwärts" ist in der Kritik. Nur ein Abenteuerurlaub für die privilegierten Kinder eines reichen Landes soll es sein. Was haben die Entwicklungsländer davon? Doch es ist nicht so, dass Freiwillige und Träger sich über dieses Thema keine Gedanken machen. Und dass dieses Programm nichts entwickeln würde, …

Weihnachtliche Geschenke

Ich hasse es eigentlich, "betteln zu gehen". Es ist ganz allein eure Sache, was mit eurem Geld passiert. Ich kann mir nicht helfen – trotz all der Not finde ich die aufdringlichen Bettler lästig.

Trotzdem, Weihnachten ist für viele die Zeit zu geben und so wäre es sträflich, euch nicht wenigstens die Information – und damit die Möglichkeit – zu geben, wie "mein" Projekt unterstützt werden kann.
Ich kann mit guten Gewissen behaupten, dass die Gelder hier ankommen. Es mag viele Probleme hier geben, aber hier wird ehrlich und hart an all dem gearbeitet.

Uttams Geschichte: traurig und wunderbar

Der Familienbesuch bei Uttam wird mir in besonderer Erinnerung bleiben. Der 9-jährige Uttam gehört seit einem Jahr zu unseren Hosteljungen. Wir hatten ihn aufgenommen, nachdem uns ein älterer Projektjunge auf die sehr schwierige häusliche Situation aufmerksam gemacht und unsere indischen Mitarbeiter sich davon überzeugt hatten. Sein Zuhause befindet sich eine gute Stunde Taxenfahrt entfernt, so hatte ich wegen des Zeitaufwandes seine Familie bislang noch nicht besucht.

Ehemaliger Projektjunge als Lehrer bei H.E.L.G.O.

Abdul – links auf dem Photo – ist ein 19-jähriger Junge aus der ersten Generation der Projektkinder, der im Frühjahr die 12. Klasse (Abitur) erfolgreich abgeschlossen hat.

Er plant eine Ausbildung zum Computer-Hardware-Ingenieur, die allerdings für die dortigen Verhältnisse viel Geld kostet, was seine Familie nicht aufbringen kann. So sind wir gefragt, und selbstverständlich
unterstützen wir alle Kinder, die nach der Schulzeit eine Berufsausbildung machen möchten. Verständlicherweise gibt es aber
auch Grenzen.